Liebe Mitglieder,

 

beiligendes Schreiben übersandte uns Familie Timpe, mit dem sie uns über die Verwendung Ihrer Spenden vom Sommerfest unterrichtet und über die Gründung des Vereins Syrienhilfe e.V. Angesichts der furchtbaren humanitären Situation bitten wir um Unterstützung des Vereins mit Spenden.

 

Liebes Ehepaar Hanse,

am 23. Juni 2012 haben Sie uns spontan gestattet beim Sommerfest Spenden für notleidende Menschen in Syrien zu sammeln. Nochmals vielen Dank dafür!

 

Unsere Freundin -zusammen mit ihrem Mann Besitzerin eines Reitclubs in Damaskus- versorgt seit vielen Monaten zig Flüchtlinge aus Homs, inzwischen auch aus Aleppo und weiteren Städten (insgesamt sollen weit mehr als 500.000 Menschen innerhalb Syriens auf der Flucht sein). Die 250 €, die an diesem Abend zusammengekommen sind, haben wir umgehend weitergeleitet und sie sind ohne 1Cent Abzug angekommen und für Nahrung und Medikamente verwendet worden.

 

Ich habe damals versprochen, dass ich ein kurzes Schreiben an den IRC schicke, damit jeder erfährt, was mit dem gespendeten Geld passiert ist.

Ich bitte um Nachsicht, dass nun fast ein halbes Jahr vergangen ist, aber das hat seinen Grund: Wir haben natürlich nicht aufgehört, Spenden zu sammeln, denn durch den engen Kontakt zu meiner Freundin und unsere spezielle Beziehung zu diesem Land (drei wunderschöne Jahre durften wir dort verbringen) gibt es keinen Tag, an dem wir nicht an Syrien und die Menschen dort denken.
Leider gibt es keine positiven Neuigkeiten von dort zu berichten, im Gegenteil:
die Situation verschlechtert sich zusehends. Der Winter in Syrien ist auch sehr
kalt (bis ca. -5°) und die Preise für Heizmaterial - wenn es überhaupt zu
bekommen ist - sind extrem gestiegen. Die Flüchtlinge haben durchweg ihren
gesamten Besitz und ihre Arbeitsplätze verloren. Jegliche Hilfe dient wirklich
nur der Grundversorgung wie Brot, Quark, Obst und Gemüse und Trinkwasser.
Außerdem müssen ärztliche Behandlungen sofort in bar bezahlt werden und auch hierfür werden Spendengelder gebraucht. Damit wir noch effektiver helfen
können, arbeiten wir seit ein paar Monaten daran einen Verein zu gründen. Nun
ist es geschafft: seit dem 12.12.2012 ist der Verein Syrienhilfe e.V.
eingetragen und falls noch weitere Mitglieder spenden möchten, schicke ich hier
den Link zu der Website

 

http://www.syrienhilfe.org/index.html





 

Die Kinder meiner Freundin können nun nicht mehr täglich reiten, da der
Weg zum Club durch unzählige Militärkontrollen zu beschwerlich und oft auch zu
gefährlich ist. Die alten Reitlehrer sind auch nicht mehr da, einer ist vom Militär eingezogen worden, der andere lebt jetzt in Dubai. Für uns ist es unfassbar, dass diese Kinder, die noch vor 1 1/2 Jahren bei Reitveranstaltungen mit unseren Kindern Späße gemacht haben - so wie das auch in Deutschland ist-
heute ständig in Lebensgefahr sind. Ihre Schule findet bis jetzt noch
unregelmäßig statt, aber es wurde angekündigt, dass sie 2013 bis auf Weiteres
schließt. Die Zukunft liegt völlig im Dunkeln.



Mehr als beten und die Not mit Spenden ein wenig lindern, können wir nicht, aber wenigstens das wollen wir auch weiterhin tun.



Wir möchten allen bisherigen und zukünftigen Spendern
nochmals ganz herzlich danken und wünschen Ihnen und allen IRC - Mitgliedern
gesegnete Weihnachten und ein friedvolles Neues Jahr!

Herzliche Grüße sendet

Familie Timpe

 

Internationaler Reitclub Bad Godesberg e.V.
Gut Haus Holzem
53343 Wachtberg - Berkum

 

1. Vorsitzende:

Miriam Wedemeier