Eine treue und wachsende Zuschauergemeinde genoss das Musikreiten von 13 Reitern/innen unter der bewährten Leitung von Hannelore Heiß (Sportwartin) sowie die sehr gelungene Aufführung der Sankt Martinsgeschichte durch Jugendliche des IRC unter der Leitung von Petra Henseler (Jugendwartin). Erstaunlich, wie sich doch immer wieder alles zu einem schönen Bild zusammenfügt.

 

Das Martinspiel wurde von der IRC-Jugend erlebenswert inszeniert. Ein herzzerreißender Bettler wird zunächst von „Passanten“ missachtet, ein beeindruckender Sankt Martin bringt die Geschichte zum bekannten "Happy End". Eingerahmt wurde die Aufführung von traditionellen Liedern, gesungen von den Zuschauern nach der bewährten Akkordeonmusik von Heinz Thoma.

 

Nachdem die Pferde gut versorgt waren, ging es mit dem traditionellen Gänseessen im Hotel Dahl weiter. Dort begrüßte der Präsident des IRC, Bernd von Kunhardt, die Gäste beim Sektempfang mit einem Überblick zum religiösen Hintergrund von Sankt Martin und gedachte der Mitglieder, die krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnten bzw. jüngst verstorben sind. Außerdem berichtete er von der engagierten Arbeit und den Veranstaltungen der Jugend des IRC und der Jugendwartin in diesem Jahr und den Plänen für 2016.

 

Anschließend ehrten Dr. Katharina Bertram (Vorsitzende) und Martina Timpe (Geschäftsführerin) die Reiter/innen, die am häufigsten an den traditionellen Donnerstagausritten des Sommerhalbjahrs 2015 teilgenommen haben (Dr. Peter Sympher (Ehrenpräsident), Reinhard Hanse, Marianne Schäfer und Jenny Heydt) und übergaben Jenny Heydt den Silber-Wander-Teller, den diese auch für Marianne Schäfer entgegennahm.

Außerdem wurden 20 neue Vereinsmitglieder begrüßt, von denen die Anwesenden persönlich vorgestellt wurden und von Martina Timpe die Vereinsnadel überreicht bekamen.

 

Unserem Pressewart, Hans-Günter Muhs, kam die Ehre der Martinsrede zu. In seiner erfrischenden und eloquenten Art hob er die Bedeutung und Gültigkeit der Sankt Martinsgeschichte in der heutigen Zeit hervor und erinnerte an unser aller humanitärer Verantwortung insbesondere in Anbetracht der jüngsten Flüchtlingsströme und –schicksale.

 

Für das leibliche Wohl sorgte das versierte und freundliche Team des Hotel Dahl mit köstlicher Gans nebst reichhaltigen Beilagen - ein Genuss. Nach geselligem Beisammensein schloss die Veranstaltung gegen 15:00 Uhr.

 

Gerne erinnern wir uns an diesen schönen Tag und freuen uns bereits auf das Nikolausreiten am 10.12.2015.

 

Es beginnt um 18:30 (Stelldichein) und traditionell treffen wir uns dann in der Stallgasse zur heißen Erbsensuppe und (nicht nur) Glühwein.

Vielen Dank an Stephanie Tanzberger für die freundlicher Weise zur Verfügung gestellten Bilder.

Internationaler Reitclub Bad Godesberg e.V.
Gut Haus Holzem
53343 Wachtberg - Berkum

 

1. Vorsitzende:

Miriam Wedemeier