Nachruf für Frau Susi Speckmann

Der Internationale Reitclub Bad Godesberg trauert um seine hochgeschätzte langjährige Vizepräsidentin Frau Susi Speckmann, die am 27. Januar 2016 starb. Mit ihr hat der IRC nicht nur das Mitglied verloren, dessen Mitgliedschaft am weitesten in seine Geschichte zurückreicht; vielmehr noch hat Susi Speckmann das Vereinsleben des IRC nach Innen und nach Außen lange Jahre auf vorbildliche Weise gefördert und geprägt.

 

Vom Beginn ihres Beitritts in den IRC am 30.01.1958 machte Susi Speckmann sich um das Ziel des IRC verdient, mittels des Reitsports die internationalen Gäste und die Bürger in der damaligen Hauptstadt Bonn zusammenzuführen, um so das gegenseitigen Verständnis und internationale Freundschaften zu fördern. Sie war bis ins hohe Alter eine sehr gute, disziplinierte und engagierte Reiterin, die das reitsportliche Leben des IRC mit prägte und das Vertrauen sowohl der Reitlehrer als auch aller Mitreitenden genoss. Gleichzeitig hatte sie auf dem gesellschaftlichen und insbesondere dem internationalen Parkett ein sehr sicheres und selbstverständliches Auftreten und gab damit vor allem in den jungen Jahren unserer Republik unserem Volk und unserem Land ein allgemein anerkanntes und geschätztes Gesicht.

 

So erinnern sich langjährige IRC-Freunde, wie unsere ehemalige Vizepräsidentin und unser ehemaliger Präsident, Ulla und Bernd von Kunhardt:

Als wir nach unseren ersten Jahren auf dem Domhof 1967 Mitglieder des IRC wurden, wurden wir von einigen Damen und Herren an die Hand genommen. Prof. Dr. Klaus Dietrich Speckmann, der damalige Chefarzt im Johanniterkrankenhaus, und seine Gattin, Frau Susi Speckmann, traten unter ihnen hervor. Frau Speckmann war der freundliche, stets aufmunternde und kenntnisreiche Mensch, dessen Worte, keine Fragen offen ließen. Ob in den Reitstunden bei Herrn Henke, Herrn Hermanns oder Herrn Schulz, den Zusammenkünften danach, in den speziellen Reitstunden, wie der Möhnen am Freitagmorgen, auf den Ausritten am Samstagmorgen, den IRC Stunden am Dienstag und Donnerstag, auf den zahlreichen Turnieren, den Ausritten in der Wahner Heide oder im Kottenforst, Frau Speckmann war ein Mittelpunkt. Sie hatte Deutungshoheit aller Ereignisse und genoss ein natürliches Vertrauen. Es war auch ihr eigenes Urteilsvermögen, das zielführend war. Sie war unter den Mitgliedern eine informelle Vorsitzende oder Führungsperson. Es entsprach einer inneren Logik, dass Frau Speckmann von unseren Reitlehrern immer wieder mal gebeten wurde, bei deren Abwesenheit, die Leitung der Reitstunden des IRC zu übernehmen.

In einer unserer letzten Zusammenkünfte bestimmten die Erinnerungen das Gespräch. Erinnerungen an das Wirken der Botschafter, die Präsidenten des IRC waren, und auch der vielen Mitglieder aus dem diplomatischen Corps, die kamen und gingen, unter ihnen der schwedische Militärattachée Mårtenson, der heute hoch in die Neunzig noch Mitglied des IRC ist und in Stockholm lebt, die Ritte zur Residenz des französischen Botschafters, Schloß Ernich, die Auslandsreisen des IRC usw. usw..

Wir haben in unserer Vizepräsidentin, Frau Susi Speckmann, einen Menschen gehabt, der ruhig, direkt und mit Humor unter uns lebte. Wenn wir Reiterfreunde am „Susitag“ beim „Italiener“ an der Sportschwimmhalle in Berkum mit ihr zum Essen zusammenkamen, reichten oft die Stühle am Tisch nicht aus, um allen, die mit ihr essen wollten und ihr zu Ehren gekommen waren, Platz zu bieten. Wir durften sie begleiten, als ihre Kräfte abnahmen; sie war aber immer da.“

 

Die Mitglieder des Internationalen Reitclubs Bad Godesberg verneigen sich vor ihrer Vizepräsidentin und Reiterfreundin Susi Speckmann mit einem letzten stillen reiterlichen Gruß. Wir werden Dich vermissen!

Internationaler Reitclub Bad Godesberg e.V.
Gut Haus Holzem
53343 Wachtberg - Berkum

 

1. Vorsitzende:

Miriam Wedemeier